Martina Hug

News

Martina Hug | CD-Cover | Ich hab’ kein Heimatland

Meine erste CD ist da:
Ich hab’ kein Heimatland

Kein Heimatland

Das Musikprojekt «Ich hab’ kein Heimatland» entstand während meines Atelieraufenthaltes im Sommer 2016 bis Januar 2017 in Buenos Aires. 

Argentinien ist ein Einwanderungsland und insbesondere von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis Mitte des 20. Jahrhunderts fanden vor allem viele Europäer, darunter auch Schweizer, in Argentinien eine neue Heimat. Sie kamen aus wirtschaftlicher Not, flohen vor dem Krieg, aber auch die Neugier trieb viele dazu an, ein neues Leben jenseits aller Grenzen zu beginnen. Heute, einige Generationen später, finden Annäherungen zu den Wurzeln der alten Heimat statt.
Seit meinem Argentinienaufenthalt setze ich mich mit dem Begriff Heimat, Heimweh und der Suche nach der inneren Heimat auseinander. Dieses Thema scheint mir aktueller denn je in unserer globalisierten Welt. 
Dieses Album ist eine Auswahl von Melodien, welche die Immigranten aus der alten Heimat mitgebracht haben, von Liedern über die Emigration und auch von Tangos, denn der Tango entstand in Buenos Aires und wanderte schliesslich in die ganze Welt hinaus.
Ich realisierte dieses Album mit Leandro Schnaider und Pablo Schiaffino aus Buenos Aires, die alle Arrangements geschrieben haben. Wir wagen es, verschiedenste Musikstile unter dem thematischen Dach von Heimatsuche und Heimatverlust zu vereinen.
Das Bandoneon inspirierte mich dazu, Volkslieder aus der alten Heimat mit diesem Instrument zu singen. Es ist ja selbst ein Einwanderer in Argentinien und Uruguay, schliesslich wurde es in Deutschland entwickelt. Die Besetzung Bandoneon, Klavier, Violine und Klarinette ermöglicht es vom Volksmusik- zum Salonorchester-Klang zu reisen.  Mich selbst führte diese musikalische Reise auch in meine eigene Heimat: Ich bin mit Liedern wie dem «Heidenröslein» oder «Luegid vo Bärge und Tal», aber auch mit dem «Kriminaltango» aufgewachsen. 
Martina Hug, im April 2018

Alle weiteren Infos, Videos, sowie Kaufmöglichkeiten findet Ihr auf der Detailseite zur CD:

 

 


5 comments

  1. liebe martina, ich erlaube mir das „du“. per zufall zappte ich auf die fernsehsendung in der du deine cd und die beiden musiker in einem gespräch gepaart mit musikalischen kostproben vorgestellt hast. ich war begeistert von deiner musik. natürlich bestelle ich die cd!!! ich wünsche dir weiterhin alles gute! liebi grüess chrigi

    1. Hallo Christian,
      herzlichen Dank und vielleicht mal an einem der Konzerte! Wir gehen im Oktober wieder auf Tour. Liebe Grüsse aus Chur Martina